Editorial

Geschichte

Internationaler Künstleraustausch

Kunst- und
Kulturförderung

Prominenz vor Ort

Zusammenarbeit mit der UNESCO und anderen gemeinnützigen Stiftungen

Projekt für Frieden und Toleranz in der Welt

Gemalte Porträts für den Erhalt des Kunst- und Galeriehauses

Die Ehrung

Auszüge: Grußworte Revierkunst – Ruhr.2010

Revierkünstler in Aktion – Ruhr.2010

Kontakt und Anfahrt

 

 

Der bekannte TV-Journalist, Grimme-Preisträger und Bestsellerautor Dr. Franz Alt hält im Kunstzentrum einen Vortrag. Dr. Franz Alt im Gespräch mit der Hausdame Helga Kuck.

Zusammenarbeit mit der UNESCO
und anderen gemeinnützigen Stiftungen

Startenor José Carreras (m.) signierte bei der Steiger-Award-Preisverleihung sein gemaltes Porträt. Vom Kunstzentrum v.l.: Dr. Tobias Schmitz, der Künstler Roland Kuck, José Carreras, Vorsitzende Monika Wrobel-Schwarz und Star-Designer Alfredo Pauly. Seit dem Jahr 2004 besteht eine gemeinnützige Zusammenarbeit der UNESCO mit dem Kunst- und Galeriehaus und dem Künstler Roland Kuck in Bochum unter dem Motto „Für mehr Frieden, Toleranz und Demokratie in der Welt“.

Der Künstler Roland Kuck porträtiert nationale und internationale prominente Persönlichkeiten aus allen öffentlichen Bereichen, die sich für Frieden, Toleranz und für ein friedvolles Miteinander der Kulturen einsetzen.

 

 

Peter Maffay trifft zur Steiger-Award-Preisverleihung den Künstler Roland Kuck (2.v.l.) und signierte sein Porträt. Im Hintergrund Dr. Tobias Schmitz (l.) und Monika Wrobel-Schwarz (r.) vom Kunstzentrum. So porträtierte Roland Kuck u.a. den ehemaligen Bundeskanzler Helmut Kohl, Phil Collins, Robin Gibb von den Bee Gees, Ihre Majestät die Kaiserin Farah Diba-Pahlavi, Pierre Brice und Yusuf Islam (Cat Stevens) sowie Seine Heiligkeit den Dalai Lama, Seine Exzellenz den Präsidenten des Staates Israel Shimon Peres, den ehemaligen Staatspräsidenten der Sowjetunion Michail Gorbatschow, Ihre Hoheit die Begum Inara Aga Khan usw.

 

 

 

Der Musiker Wolfgang Niedecken (m.) von der Musikgruppe BAP signiert in der Otmar-Alt-Stiftung sein Porträt. (v.l.) Vom Kunstzentrum Dr. Tobias Schmitz, Dr. Bernd A. Gülker, (v.r.) der Künstler Roland Kuck, Monika Wrobel-Schwarz. Die gemalten Porträts werden von den Persönlichkeiten signiert und werden anschließend in einer Ausstellung gezeigt. Hochwertige Katalogausgaben erscheinen zu den Ausstellungsterminen. Zugunsten des UNESCO-Projektes „Kinder in Not“ oder der gemeinnützigen Stiftung, die durch die prominente Persönlichkeit vertreten wird, und zugunsten des Erhaltes des Kunst- und Galeriehaus werden die Porträts dann versteigert.

 

 

 

Die Vorsitzende Monika Wrobel-Schwarz, der Künstler Roland Kuck und Phil Collins auf der Galaveranstaltung der UNESCO. Phil Collins signiert sein Porträt.