Editorial

Geschichte

Internationaler Künstleraustausch

Kunst- und
Kulturförderung

Prominenz vor Ort

Zusammenarbeit mit der UNESCO

Projekt für Frieden und Toleranz in der Welt

Gemalte Porträts für den Erhalt des Kunst- und Galeriehauses

Die Ehrung

Auszüge: Grußworte Revierkunst – Ruhr.2010

Revierkünstler in Aktion – Ruhr.2010

Kontakt und Anfahrt

 

 

Monika Wrobel-Schwarz begrüßt die Sonderbotschafterin der UNESCO, Dr. Ute-Henriette Ohoven, im Kunst- und Galeriehaus.

 

Katja Ebstein bietet im Kunst- und Galeriehaus ein „Literarisches Programm“ an.

Projekt für Frieden und Toleranz in der Welt

Der international bekannte Fotojournalist Robert Lebeck präsentierte seine Ausstellung „Unverschämtes Glück“. Eine Zusammenarbeit mit der Stiftung Haus der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland. v.l.: Robert Lebeck, Vorsitzende Monika Wrobel-Schwarz, TV-Moderatorin Maijke Amado.  Weitere bekannte Gäste mit internationalem Ruf waren der Stern-Fotograf Robert Lebeck mit der Ausstellung „Unverschämtes Glück“; eine Zusammenarbeit mit dem Haus der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland in Bonn.

Marijke Amado, Katja Ebstein und der Regisseur Klaus Ueberall zählten ebenfalls zu den Gästen.

Der Botschafter a.D. des Staates Israel in der Bundesrepublik Deutschland, Professor Avi Primor und der Schriftsteller und Journalist Dr. Raphael Seligmann starteten im Kunst- und Galeriehaus eine Diskussionsrunde zum Thema „Jüdisches Leben in Deutschland“.

 

Katja Ebstein (2.v.r.) mit dem bekannten Regisseur Klaus Ueberall (r.) zu Besuch. Die Botschafterin der UNESCO, Dr. Henriette Ohoven und der Abtprimas der Benediktiner Dr. Notker Wolf aus Rom sind ebenfalls im Gästebuch eingetragen, wie auch der Pianist Yuri Rozum aus Moskau und der Pianist Prof. Andreas Werz aus Kalifornien.

 

 

 

 

 

 

Der Friedensnobelpreisträger und Präsident des Staates Israel Shimon Peres signiert das gemalte Porträt im Beisein des Künstlers Roland Kuck in Wattenscheid.