Editorial

Geschichte

Internationaler Künstleraustausch

Kunst- und
Kulturförderung

Prominenz vor Ort

Zusammenarbeit mit der UNESCO

Projekt für Frieden und Toleranz in der Welt

Gemalte Porträts für den Erhalt des Kunst- und Galeriehauses

Die Ehrung

Auszüge: Grußworte Revierkunst – Ruhr.2010

Revierkünstler in Aktion – Ruhr.2010

Kontakt und Anfahrt

 

 

Der Präsident des deutschen Bundestages Prof. Dr. Norbert Lammert spricht zur Eröffnung der Ausstellung des Künstlers Roland Kuck, deren Erlös für den Erhalt des Kunst- und Galeriehauses bestimmt ist.

Die Ausstellung »Das Fremde in mir«. Künstlerin Gabriele Moritz.

 

Kunst und Kulturförderung

Studienfahrt nach Korea im Rahmen des deutsch-koreanischen Künstleraustausches. Zusammenfassend arbeitet unsere gemeinnützige Vereinigung im Kunst- und Galeriehaus im Sinne des Gemeinwohls zur bürgernahen Vermittlung von Kunst und Kultur, im Rahmen der Künstlerförderung, der künstlerisch fördernden Kinder- und Jugendarbeit, wie auch im Rahmen des internationalen Künstleraustausches. Wie sinnvoll unsere Einrichtung arbeitet, zeigt die sehr gute Resonanz des Angebotes bei Künstlern und Bürgern.

Das Kunst- und Galeriehaus finanziert sich ausschließlich durch Sponsoren und Spenden und ist auf ehrenamtliche Mitarbeiter angewiesen. In wirtschaftlich nicht so günstigen Zeiten ist es wichtig, dass sich auch Künstler für den Erhalt gemeinnütziger Einrichtungen engagieren, besonders wenn sich Spenden zunehmend verringern und sich schwerer Sponsoren finden lassen.

 

Herr Bundeskanzler a.D. Helmut Schmidt trifft sich mit dem Prominentenmaler Roland Kuck und signiert sein Porträt. Der Erlös ist u.a. für den Erhalt des Kunst- und Galeriehauses bestimmt.     Bestimmte Projektarbeiten sollen helfen die Existenz des Kunst- und Galeriehauses unserer gemeinnützigen kulturellen Einrichtung zu sichern. So hilft das Projekt „Künstler arbeiten für den Erhalt des Kunst- und Galeriehauses“ die Existenz unseres Hauses zu stabilisieren. Der Künstler Roland Kuck porträtierte im Jahr 2004 ohne Honorar 40 Bochumer und Wattenscheider Persönlichkeiten. Der Erlös ermöglichte den Kauf eines Flügels für Konzerte und es konnten weitere Veranstaltungen finanziert werden.

 

Im Kunst- und Galeriehaus ist der Schauspieler Jochen Schroeder, bekannt aus der TV-Serie „Die Schwarzwaldklinik“ (2.v.l.) zu Gast. Monika Wrobel-Schwarz, Roland Kuck und Dr. Bernd A. Gülker freuen sich über den Besuch. Ein weiteres Projekt ist die Gründung des Freundeskreises zum Erhalt des Kunst- und Galeriehauses und zur Förderung von Kunst und Kultur, der ebenfalls gemeinnützig ist und das Kunst- und Galeriehaus als Einrichtung des Kunstkreises unterstützt. (Zu diesem können Sie sich ausführlich unter dem Menüpunkt „Der Freundes- und Förderkreis“ informieren.)

Der bekannte TV-Star Bernd Stelter und der TV-Journalist Dr. Franz Alt verzichteten nach ihren Veranstaltungen im Kunst- und Galeriehaus sogar auf ihre Gagen zugunsten des Kunst- und Galeriehauses.

 

 

Die Kindermalaktion und Lesung des Kinderbuches „Der grüne Carl“.